Jersey Bettwäsche

Informationen zu den Jersey Duvet- und Kissenbezügen

"Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.", sagte bereits Immanuel Kant. Der Schlaf ist der am wenigsten abstrakte Begriff in dieser Reihe und kann vom Menschen selbst positiv beeinflusst werden. Ein Schlafzimmer, das der eigenen Persönlichkeit gemäss eingerichtet ist und vor allem ein Bett, das den Qualtiätsansprüchen genüge tut in Bezug auf Lattenrost, Matratze, Bettdecke und Kissen trägt zu einem gesunden Schlaf bei. Aber auch die Wahl der Bettwäsche ist ein Faktor, der das Wohlbefinden beeinflussen kann. Denn was die Optik anbelangt, ist die Bettwäsche doch das wichtigste Element nebst dem Bett selbst. Eine preislich günstige Wahl ist die Jersey Bettwäsche.

Herkunft und Herstellung von Jersey Bettwäsche

Der Name Jersey Bettwäsche (in der Schweiz auch unter dem Namen "Tricot" bekannt, von französisch tricoter: stricken) leitet sich wahrscheinlich von der grössten englischen Kanalinsel "Jersey" ab, auf der dieser Stoff als erstes hergestellt worden ist. Jersey selbst ist ein Strickstoff, der nicht nur bei der Herstellung von Bettwäsche Verwendung findet. Zum Beispiel T-Shirts, das wahrscheinlich beliebteste Kleidungsstück nach Jeanshosen bestehen meistens aus Jersey. Auch Sportbekleidung wird aufgrund der besonderen Eigenschaften, zum Beispiel der Atmungsaktivität, von Jersey oftmals aus diesem Maschenstoff hergestellt.
Jersey besteht aus Garnen aus Viskose oder Viskosemischungen, Seide, Baumwolle, Wolle oder Wollmischungen. Er wird gestrickt oder gewirkt.

Eigenschaften und Besonderheiten der Jersey Bettwäsche

Die Struktur von Jersey weist eine dezente Rippenmusterung auf, die dabei hilft, Schweiss vom Körper wegzutransportieren. Die auffallendste Eigenschaft einer Bettwäsche Garnitur aus Jersey ist die Atmungsaktivität, die der Feuchtigkeitsregulierung während des Schlafens zu Gute kommt. Diese Eigenschaften sind wichtig, wenn der Körper über einen längeren Zeitraum nahen Kontakt hat, wie z.B. beim Seitenschläferkissen. Zudem ist der Stoff saugfähig und pflegeleicht. Da es sich um einen Strickstoff handelt, ist Jersey dehnbar, elastisch und angenehm weich auf der Haut. Sowohl ein Kissenbezug als auch ein Duvetbezug aus Jersey ist grundsätzlich trocknergeeignet und in vielen verschiedenen Ausführungen, Grössen und Farben erhältlich. Die Pflegehinweise auf den jeweiligen Innenetiketten sind immer zu beachten, damit die gekaufte Bettwäsche eine lange Lebensdauer hat und stets gleich gut zu einem erholsamen und gesunden Schlaf beiträgt.